Your local gas generation partner

Menü

Name: Dana Sedin

Berufsbezeichnung: Chemie von Lab Manager

Unternehmen: New Belgium Brewing Company

Dana Sedin New Belgium

Dana Sedin – Chemistry Lab Manager bei New Belgium Brewing Company

Precision von Peak Scientific hilft der New Belgium Brewing Company dabei, die präzise Handwerkskunst des Bierbrauens fortzuführen

Die New Belgium Brewing Company ist eine der größten Craft-Bier-Brauereien in den USA. Ihr Meisterstück ist ein Amber Ale namens „Fat Tire“, das ursprünglich von ihrem Mitgründer während einer Fahrradtour auf eigene Faust durch Belgien erdacht wurde. Sowohl das Produkt Fat Tire als auch der Name der Brauerei, New Belgium, sind eine Hommage an diesen Ausflug, auf dem alles begann.

Dana Sedin leitet das Chemielabor der New Belgium Brewing Company in Fort Collins, Colorado. Bei New Belgium werden zwei Methoden zur Analyse verwendet, GC-ECD (Gaschromatographie mit Elektroneneinfangdetektor) und GC-MS (Gaschromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung), um eine hohe Qualität bei der Entwicklung neuer Produkte zu gewährleisten. Dana erläutert, wie die Gasgeneratoren von Peak Wasserstoff und Stickstoff als Trägergas für die Analysen zur Verfügung stellten und so dem Unternehmen zusätzliche Kosten und unnötige Sicherheitsrisiken erspart haben, die Gasflaschen mit sich bringen.

1. Auf welcher Art von GC-Analysen liegt Ihr Schwerpunkt? Für welche Zwecke nutzen Sie sie?

"Bei New Belgium verwenden wir GC für Qualitätskontrollen und während der Produktentwicklung, genauer gesagt zur Überwachung des Anteils von vicinalen Diketonen (um den Zeitpunkt der Vollendung des Gärprozesses zu bestimmen), von Hopfenaroma-Verbindungen und von flüchtigen Verbindungen, die während der Gärung entstehen, sowie von Schwefelverbindungen."

2. Welche Peak-Scientific-Generatoren haben Sie in Ihrem Labor und welche Instrumente werden dadurch gespeist?

"Wir haben einen PH 200 (Wasserstoffgenerator), Precision Luftkompressor, Precision Nitrogen Trace 250 (Stickstoffgenerator) und Genius 3055 (Stickstoffgenerator) in unserem Labor. Die Peak-Generatoren liefern Gas für unseren GC Agilent7890 B mit einem Probengeber Sampler 80, Perkin Elmer Autosystem XL mit Turbomatrix 40 HS Autosampler, GC-MS mit olfaktorischem Detektor, GC mit Leco-TOF und unseren MP-AES von Agilent."

3. Was hat Sie davon überzeugt, sich für Peak-Generatoren zu entscheiden, und wie lange verwenden Sie diese bereits?

"Wir verwenden Peak-Gasgeneratoren bereits seit vier Jahren. Unser Labor befindet sich im zweiten Stock, was die Lieferung und den Abtransport von gebrauchten Gasflaschen erschwert. Wenn wir einen größeren Gasvorrat anlegen wollten, hätten wir das Problem, dass wir lange Leitungen durch die ganze Fabrik bis in das Labor legen müssten – wodurch Störungen schwierig zu finden und zu beheben wären.

Neben der Bewältigung all dieser Probleme machen Peak-Gasgeneratoren auch die ständige Überwachung des Gasvorrats und die Koordination der Anlieferung und Abholung der Gasflaschen überflüssig. Seitdem wir das Gas nach Bedarf herstellen können, müssen wir uns um diese unnötigen Tätigkeiten keine Sorgen mehr machen."

4. Welche Art der Gasversorgung gab es in Ihrem Labor vor Peak?

"Bevor wir die Peak-Gasgeneratoren hatten, haben wir unsere Analysen mit Wasserstoff und Stickstoff aus Flaschen durchgeführt. Hieraus ergaben sich für unser Labor zahlreiche Sicherheitsrisiken, da unsere Mitarbeiter die schweren Flaschen tragen und wir die unter hohem Druck stehenden Gasflaschen in unserem Labor aufbewahren mussten."

5. Was ist Ihrer Meinung nach der größte Vorteil von unseren Generatoren?

"Wir bewahren nicht länger Gasflaschen in unserem Labor auf, was Kosten senkt und logistischen Komplikationen bei unserer Arbeit erheblich verringert. Peak-Generatoren sind eine sicherere Alternative, die Gas nach Bedarf liefert und in geringeren Kosten für unser Labor resultiert."

6. Wie würden Sie Ihre Erfahrungen mit Peak Scientific hinsichtlich Produktkauf und Kundenbetreuung beschreiben?

"Wir haben eine hervorragende Erfahrung mit Peak gemacht! Vom Verkauf bis hin zum Service hat Peak stets Initiative gezeigt. Während des ganzen Prozesses hat sich das Team als sehr hilfreich erwiesen und uns Lösungen vorgeschlagen, um Kosten und Sicherheitsrisiken zu minimieren."

7. Würden Sie Peak Scientific Generatoren an andere GC-Laboratorien weiterempfehlen – und wenn ja, was wäre der Hauptgrund für diese Empfehlung?

"Definitiv. Die Peak-Generatoren haben sich als qualitativ hochwertig erwiesen, und wenn dies erforderlich war, hat das Peak-Serviceteam all unsere Fragen schnell und präzise beantwortet."

***

Erfahren Sie mehr über Präzision Wasserstoffgeneratoren    

Peaks Gasgeneratoren der Precision-Serie ermöglichen der New Belgium Brewing Company das Arbeiten mit sichereren Methoden und maximaler Effizienz bei geringeren Kosten. Durch die Gaserzeugung vor Ort müssen Dana Sedin und das Team nicht mehr die schweren Gasflaschen über die Treppen in das Labor im zweiten Stock tragen. Hierdurch wird ein großes Sicherheitsrisiko vermieden. Zusätzlich zur Eliminierung dieser Sicherheitsrisiken muss New Belgium nun auch nicht länger die Unannehmlichkeiten und Unkosten in Kauf nehmen, die bei der Sicherung von Gasflaschenvorräten und den Lieferungen und Abholungen zur Aufstockung dieses Vorrats entstehen.

Um mehr über die Peak-Scientific-Precision-Serie von Wasserstoff-, Stickstoff- und Null-Luft-Generatoren zu erfahren, klicken Sie auf Precision.

To Top
Close